Angebote zu "Case" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Sozialgesetzbuch VII
118,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der LPK-SGB VIIwird federführend von den prägenden Akteuren des Unfallversicherungsrechts aus Lehre, Verwaltungspraxis und Ministerien verantwortet. Er steht damit für Lehr- und Praxisrelevanz mit dem Blick für die wesentlichen Probleme.Die 5. Auflageberücksichtigt alle gesetzlichen Neuregelungen, so die neu in Kraft getretenen Zuständigkeiten nach dem Bundesunfallkassen-Neuordnungsgesetz und die Neuregelungen zum elektronischen Lohnnachweis.Ausführlich kommentiert sind dabei die jüngst ergangenen Entscheidungen der Höchst- und Instanzgerichte sowie in vollständiger Neubearbeitung das Verwaltungsverfahren der Unfallversicherungsträger aus der juristischen und aus der Perspektive des Case Managements.Mit seinem besonderen Schwerpunkt auf den Fragen der Unfallverhütung und der Leistungsarten, die er klar und verständlich beantwortet, ist der Lehr- und Praxiskommentar SGB VII auf dem neusten Stand, eine verlässliche Auslegungshilfe für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unfallversicherungsträger, Fachanwälte, Sozialrichter, Personalräte und Studierende.Herausgegeben von Prof. Harald Becker (Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU)), Prof. Dr. Edgar Franke, (Mitglied des Bundestages) und MinR Prof. Dr. Thomas Molkentin (Bundesministerium für Arbeit und Soziales).Kommentiert von: Prof. Harald Becker, Rektor der Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU), Bad Hersfeld/Hennef Prof. Dr. Stephan Brandenburg, Hauptgeschäftsführer der BG für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, Hamburg Volker Brinkmann, Diplom-Mathematiker, ehem. Leiter des Referats Beitrag, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung Prof. Dr. Edgar Franke, MdB, Vorsitzender des Gesundheitsausschusses, Bürgermeister a.D., Berlin Bernd Grüner, Direktor des Sozialgerichts, Gießen Dr. Denis Hedermann, Dozent, Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallvericherung (HGU), Bad Hersfeld/Hennef Karl Friedrich Köhler, Leitender Verwaltungsdirektor,Dekan des Fachbereichs Landwirtschaftliche Sozialversicherung an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Kassel Andreas Köllner, Stellvertretender Geschäftsführer der Bezirksverwaltung, BG Nahrungsmittel und Gastgewerbe, Dortmund Martin Kunze, Leitender Verwaltungsdirektor, Stellvertretender Geschäftsführer und Leiter der Rehabilitations- und Leistungsabteilung der Unfallkasse Nord, Kiel und Hamburg Prof. Dr. Thomas Molkentin, Ministerialrat und Referatsleiter im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin Hans-Jürgen Rapp, Dozent, Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU), Bad Hersfeld/Hennef Björn Spanknebel, Rechtsanwalt und Inhaber der Rechtsanwaltskanzlei Spanknebel und Collegen, Schwalmstadt Harald Streubel, Oberregierungsrat a.D. bei der Unfallversicherung Bund und Bahn, Wilhelmshaven Dr. Ingo Zakrzewski, Referatsleiter, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, München Eberhard Ziegler, Referatsleiter, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Berlin

Anbieter: buecher
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Sozialgesetzbuch VII
121,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der LPK-SGB VIIwird federführend von den prägenden Akteuren des Unfallversicherungsrechts aus Lehre, Verwaltungspraxis und Ministerien verantwortet. Er steht damit für Lehr- und Praxisrelevanz mit dem Blick für die wesentlichen Probleme.Die 5. Auflageberücksichtigt alle gesetzlichen Neuregelungen, so die neu in Kraft getretenen Zuständigkeiten nach dem Bundesunfallkassen-Neuordnungsgesetz und die Neuregelungen zum elektronischen Lohnnachweis.Ausführlich kommentiert sind dabei die jüngst ergangenen Entscheidungen der Höchst- und Instanzgerichte sowie in vollständiger Neubearbeitung das Verwaltungsverfahren der Unfallversicherungsträger aus der juristischen und aus der Perspektive des Case Managements.Mit seinem besonderen Schwerpunkt auf den Fragen der Unfallverhütung und der Leistungsarten, die er klar und verständlich beantwortet, ist der Lehr- und Praxiskommentar SGB VII auf dem neusten Stand, eine verlässliche Auslegungshilfe für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unfallversicherungsträger, Fachanwälte, Sozialrichter, Personalräte und Studierende.Herausgegeben von Prof. Harald Becker (Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU)), Prof. Dr. Edgar Franke, (Mitglied des Bundestages) und MinR Prof. Dr. Thomas Molkentin (Bundesministerium für Arbeit und Soziales).Kommentiert von: Prof. Harald Becker, Rektor der Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU), Bad Hersfeld/Hennef Prof. Dr. Stephan Brandenburg, Hauptgeschäftsführer der BG für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, Hamburg Volker Brinkmann, Diplom-Mathematiker, ehem. Leiter des Referats Beitrag, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung Prof. Dr. Edgar Franke, MdB, Vorsitzender des Gesundheitsausschusses, Bürgermeister a.D., Berlin Bernd Grüner, Direktor des Sozialgerichts, Gießen Dr. Denis Hedermann, Dozent, Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallvericherung (HGU), Bad Hersfeld/Hennef Karl Friedrich Köhler, Leitender Verwaltungsdirektor,Dekan des Fachbereichs Landwirtschaftliche Sozialversicherung an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Kassel Andreas Köllner, Stellvertretender Geschäftsführer der Bezirksverwaltung, BG Nahrungsmittel und Gastgewerbe, Dortmund Martin Kunze, Leitender Verwaltungsdirektor, Stellvertretender Geschäftsführer und Leiter der Rehabilitations- und Leistungsabteilung der Unfallkasse Nord, Kiel und Hamburg Prof. Dr. Thomas Molkentin, Ministerialrat und Referatsleiter im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin Hans-Jürgen Rapp, Dozent, Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU), Bad Hersfeld/Hennef Björn Spanknebel, Rechtsanwalt und Inhaber der Rechtsanwaltskanzlei Spanknebel und Collegen, Schwalmstadt Harald Streubel, Oberregierungsrat a.D. bei der Unfallversicherung Bund und Bahn, Wilhelmshaven Dr. Ingo Zakrzewski, Referatsleiter, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, München Eberhard Ziegler, Referatsleiter, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Berlin

Anbieter: buecher
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Superblock-basierte High-Level WCET-Optimierungen
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im selben Maße, in dem die Nutzung eingebetteter Systeme voranschreitet, steigt auch der Druck auf die verwendeten Werkzeuge, die die vielfältigen Entwurfsziele, die bei der Entwicklung eingebetteter Systeme zu beachten sind, möglichst gut berücksichtigen sollen. Eines dieser Entwurfsziele, das im Kontext sicherheitskritischer Systeme hohe Bedeutung besitzt, ist die Worst-Case-Execution-Time (WCET). Während zur Bestimmung der WCET bereits eine Vielzahl von Ansätzen bekannt ist, ist ihre Minimierung, insbesondere die automatische Minimierung in einem Compiler, bisher weniger stark untersucht worden. Diese Arbeit überträgt das bekannte Konzept der Superblöcke auf die High-Level-Ebene und wendet es dort zur Verringerung der WCET an. Die dafür benötigten Konzepte werden vorgestellt, und anhand einer Implementierung im am Informatik-Lehrstuhl 12 der TU Dortmund entwickelten WCC (WCET-aware C Compiler) praktisch erprobt. Die Arbeit richtet sich i.W. an Compilerentwickler und Forscher/Studenten im Fachgebiet Compileroptimierungen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Design of Spatial Decision Support Tool
54,90 € *
ggf. zzgl. Versand

To support the experts and decision makers with the information on cumulative environmental exposure the research was carried out to design a spatial decision support tool for understanding cumulative environmental exposure (SDSTCE). Online questionnaire with the experts was conducted to collect primary data on "Importance of Visualization, Functions and Tools in Understanding Cumulative Environmental Effects in Spatial Decision Support System (SDST)".The survey involved experts from public health, environment, urban planning together with authors and professionals dealing with DSS. The ROMC design approach and the use case approach were used to design the SDSTCE. The design was operationalized as SDSTCE EnL in Community Viz by using secondary data from Dortmund. It is capable of producing index maps, graphs, which is interactive in nature. It is also capable to assess the area and population exposed to cumulative environmental stressors. Furthermore, it is also capable to overlay different layers over index map for the analysis.The index was used to understand the geographic extent of cumulative environmental stressors.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
The Politics of Singing
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

This work examines the sociopolitical implications of the membership, musical and political performance, choral material, leadership, and member perceptions of the German Workers' Choral Association (Deutscher Arbeitersängerbund, or DAS) during the years of the Weimar Republic, 1918-1933. This organization of over 6,000 choruses and 500,000 members exemplified the broader movement for proletarian cultural advancement. Like other workers' organizations, including the sport and cycling groups, the DAS was closely linked with the German Social Democratic Party (SPD) and Free Trade Unions and explicitly aligned itself with the socialist working-class movement. Comparisons with its bourgeois rival, the German Choral Association, other workers' organizations, Communist and Nazi singers, and worker choruses in other nations, as well as case studies in Augsburg and Solingen, illuminate the development of the DAS. This work draws upon archival sources from Solingen, Bonn, Augsburg, Plauen, Feuchtwangen, and Dortmund to analyze the sociocultural and political milieu of the Weimar-era DAS and the organized working class as a whole.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Experimental Algorithms
74,89 € *
ggf. zzgl. Versand

This volume contains the papers presented at the 8th International Symposium on Experimental Algorithms (SEA 2009).The symposium was held at the Te- nische Universit at Dortmund, Germany, during June 4 6, 2009. The main theme of the SEA series is the role of experimentation and of algorithm engineering techniques in the design and evaluation of algorithms and data structures. Contributions are supported by experimental evaluation, methodological issues in the design and interpretation of experiments, the use of (meta-)heuristics, or application-driven case studies that deepen the und- standing of a problem s complexity. For each symposium, papers are solicited from all areas of algorithmic engineering research. Previous meetings, under the name of Workshop on Experimental Al- rithms (WEA), were held in Riga (Latvia, 2001), Ascona (Switzerland, 2003), Angra dos Reis (Brazil, 2004), Santorini (Greece, 2005), Menorca Island (Spain, 2006), Rome (Italy, 2007), and Provincetown (USA, 2008). The ProgramCommittee ofSEA 2009received64 submissions.Eachsubm- sion was reviewed by at least three ProgramCommittee members and evaluated on its quality,originality,and relevance to the symposium. Overall,the Program Committee wrote249 reviews with the help of almost 100 trusted external ref- ees. The Committee selected 23 papers, leading to an acceptance rate of 35.9%. The decision process was made electronically using the EasyChair conference management system. In additionto the accepted contributions,this volumealso containsabstracts ofthe invitedtalks givenby Heinz Bast(Intel), MichaelA. Bender (Stony Brook University and Tokutek, Inc.), and Marc Schoenauer (INRIA Saclay Ile-de- France).

Anbieter: Dodax
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
UML 2
8,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt- UML- Klassendiagramm: Klasse, Attribut, Operation- Klassendiagramm: Assoziation- Klassendiagramm: Generalisierung, etc.- Paketdiagramm- Verteilungsdiagramm- Objektdiagramm- Komponentendiagramm- Kompositionsstrukturdiagramm- Sequenzdiagramm- Kommunikationsdiagramm- Timing-Diagramm- Interaktionsübersichtsdiagramm- Zustandsdiagramm, Verhaltensdiagramm- Protokollzustandsdiagramm- Aktivitätsdiagramm- Use-Case-Diagramm. Quick-Reference-Map: Auf 8 Seiten das Wichtigste zum Nachschlagen im Direktzugriff. Laminiert, faltbar, beschriftbar, abwaschbar. Für die Praxis - immer zur Hand, zum Nachschlagen. Für das Studium - zum Wiederholen, zur Klausurvorbereitung. An alte Traditionen im neuen Gewand knüpft der Verlag W3L aus Dortmund an. Zu den Informatikthemen "HTML & XHTML", "CSS – Cascading Style Sheets", "JSP – JavaServer Pages" und SQL –Structured Query Language" sowie nun zur "UML 2 - Unified Modeling Language 2" hat er sogenannte Quick Reference Maps herausgebracht. In Leporelloform sind jeweils vier schmale, beidseitig bedruckte, vierfarbige Seiten zwischen zwei transparente Folien eingeschweißt. Durch eine spezielle Laminierung können die vier Seiten beliebig gefaltet werden. Früher als man noch im Assembler programmierte, gehörte eine auf dünnem Karton gedruckte Befehlsübersicht zum Handwerkszeug jedes Programmierers. Heute im Zeitalter des Internet kann man jede Information im Internet recherchieren. Sucht man einen vergessenen Befehl für eine Programmiersprache im Netz, dann erhält man mitunter Tausende von Treffern. Dies ist nicht die ideale Lösung, um schnell eine vergessene Information zu finden. Die Quick Reference Maps des W3L-Verlags fassen die wichtigsten Informationen zu einem Themengebiet in kompakter, strukturierter sowie typografisch und farblich übersichtlicher Form auf 8 Seiten zusammen. Durch die spezielle Laminierung sind die Quick Reference Maps faltbar, beschriftbar, abwaschbar und unverwüstlich. Liegen Sie bei der Programmierung neben dem Computer, dann sind sie immer zur Hand. Zusätzlich gibt es für die Quick Reference Maps noch einen Tischständer und Wandhalter. Auch für das Studium sind sie ideal zum Wiederholen und zur Klausurvorbereitung.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Sozialgesetzbuch VII (SGB VII), Lehr- und Praxi...
118,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der LPK-SGB VIIwird federführend von den prägenden Akteuren des Unfallversicherungsrechts aus Lehre, Verwaltungspraxis und Ministerien verantwortet. Er steht damit für Lehr- und Praxisrelevanz mit dem Blick für die wesentlichen Probleme.Die 5. Auflageberücksichtigt alle gesetzlichen Neuregelungen, so die neu in Kraft getretenen Zuständigkeiten nach dem Bundesunfallkassen-Neuordnungsgesetz und die Neuregelungen zum elektronischen Lohnnachweis.Ausführlich kommentiert sind dabei die jüngst ergangenen Entscheidungen der Höchst- und Instanzgerichte sowie in vollständiger Neubearbeitung das Verwaltungsverfahren der Unfallversicherungsträger aus der juristischen und aus der Perspektive des Case Managements.Mit seinem besonderen Schwerpunkt auf den Fragen der Unfallverhütung und der Leistungsarten, die er klar und verständlich beantwortet, ist der Lehr- und Praxiskommentar SGB VII auf dem neusten Stand, eine verlässliche Auslegungshilfe für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unfallversicherungsträger, Fachanwälte, Sozialrichter, Personalräte und Studierende.Herausgegeben von Prof. Harald Becker (Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU)), Prof. Dr. Edgar Franke, (Mitglied des Bundestages) und MinR Prof. Dr. Thomas Molkentin (Bundesministerium für Arbeit und Soziales).Kommentiert von: Prof. Harald Becker, Rektor der Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU), Bad Hersfeld/Hennef | Prof. Dr. Stephan Brandenburg, Hauptgeschäftsführer der BG für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, Hamburg | Volker Brinkmann, Diplom-Mathematiker, ehem. Leiter des Referats Beitrag, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung | Prof. Dr. Edgar Franke, MdB, Vorsitzender des Gesundheitsausschusses, Bürgermeister a.D., Berlin | Bernd Grüner, Direktor des Sozialgerichts, Gießen | Dr. Denis Hedermann, Dozent, Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallvericherung (HGU), Bad Hersfeld/Hennef | Karl Friedrich Köhler, Leitender Verwaltungsdirektor, Dekan des Fachbereichs Landwirtschaftliche Sozialversicherung an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Kassel | Andreas Köllner, Stellvertretender Geschäftsführer der Bezirksverwaltung, BG Nahrungsmittel und Gastgewerbe, Dortmund | Martin Kunze, Leitender Verwaltungsdirektor, Stellvertretender Geschäftsführer und Leiter der Rehabilitations- und Leistungsabteilung der Unfallkasse Nord, Kiel und Hamburg | Prof. Dr. Thomas Molkentin, Ministerialrat und Referatsleiter im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin | Hans-Jürgen Rapp, Dozent, Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU), Bad Hersfeld/Hennef | Björn Spanknebel, Rechtsanwalt und Inhaber der Rechtsanwaltskanzlei Spanknebel und Collegen, Schwalmstadt | Harald Streubel, Oberregierungsrat a.D. bei der Unfallversicherung Bund und Bahn, Wilhelmshaven | Dr. Ingo Zakrzewski, Referatsleiter, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, München | Eberhard Ziegler, Referatsleiter, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Berlin

Anbieter: Dodax
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Matilda's World and the Real One
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Essay from the year 2005 in the subject English Language and Literature Studies - Literature, grade: 1,0, University of Dortmund (Anglistisches Institut), language: English, abstract: [...] Though children's books not infrequently take on the subject of children suffering under their own weaknesses, the major difference between the world in these books and the real world is that in the latter they cannot define the rules, nor can they rule. In a fictional world, however, they can become heroes and masters of their own fate, or even, anything and anyone. Here children can become free in an existential sense of the word. In order to reach this freedom the child must cope with a number of different and quite difficult and dangerous tasks. But what sort of world is it actually? An aforementioned ersatz world, a parallel world or just a copy of the real world they are desperately striving to escape from? In any case, this fictitious worlds do not only include the 'things in it' but quite frequently (comp. above mentioned Harry Potter, Huck Finn etc.), focus strongly on their protagonists, a fictional child that is in many ways like any other child save in one thing: he or she is capable of 'doing things' the others cannot, thus being enabled to change the status quo of things (or of the world). This status quo, i.e. conflicts children generally encounter, is depicted in ironic, quite often exaggerated ways that the child heroes have to face and overcome. Of course, in order to accomplish this, it takes an extraordinary child and it is no coincidence that many a 'successful' children's book either carries its protagonist(s)'s name in the title or is actually named after them. As is Roald Dahl's Matilda. As for the world Matilda lives in, it contains many elements of different genres (such as fairy tales etc.) that I will pay my closer attention to, hoping to yield some information on what these worlds include and what makes them so attractive to children and approach to the fantasies and the fantasy world of children.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot